Investoren Geschäftsbericht Finanzziele 2026 Ad hoc-Mitteilungen Wichtigste Zahlen Corporate Calendar Finanzberichte Corporate Governance Generalversammlung Dividende E-Mail Alert Gruppe Profil Organisation Strategie Unsere Geschichte Nachhaltigkeit Strategie Nachhaltigkeitsbericht Marken-Highlights Marken CALIDA AUBADE ERLICH TEXTIL COSABELLA LAFUMA MOBILIER News Medienmitteilungen Mediencenter CALIDA GROUP in Zahlen Karriere Arbeiten bei uns Vorteile Unternehmenskultur Offene Jobs DE EN

CALIDA GROUP erzielt Rekordgewinn von CHF 24.3 Millionen – zweistelliges Wachstum aller Marken und des Online-Geschäfts

Medienmitteilung CALIDA GROUP
Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 Kotierungsreglement
Sursee (Schweiz), 4. März 2022

Jahresabschluss 2021

  • Signifikante Umsatzsteigerung um 19.2 Prozent auf CHF 298 Millionen – alle Marken mit zweistelligem Umsatzplus
  • Anstieg des Online-Umsatzes um 26.7 Prozent dank stetigem Ausbau des E-Commerce – Umsatzanteil Online-Handel bei 27 Prozent
  • Deutliche Steigerung des Betriebsgewinns um 43 Prozent auf CHF 24.3 Millionen 
  • Äusserst solides finanzielles Fundament mit einem um rund 21 Prozent höheren Free Cashflow und überdurchschnittlicher Eigenkapitalquote von 58.6 Prozent
  • Attraktive Dividendenpolitik mit 25 Prozent höherer Dividende von CHF 1.00 pro Aktie 
  • Erste Meilensteine in der Umsetzung der Strategie ACCELERATE 2026 erreicht – Akquisition erlich textil und Verkauf MILLET MOUNTAIN GROUP

«Das Geschäftsresultat 2021 geht als bisher grösster Erfolg in unsere Firmengeschichte ein. Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen konnten alle Marken das Jahr mit einem zweistelligen Umsatzplus und einem Geschäftsresultat deutlich über den Ergebnissen vor der Pandemie beenden. Erneut ausbezahlt haben sich der stetige Ausbau unseres Online-Handels und die nachhaltige Near-Shore-Produktion, die eine permanente Abdeckung der Kundenbedürfnisse ermöglichte. Die sehr positive Geschäftsentwicklung unserer Gruppe während der Pandemie wird in erster Linie von unserer loyalen Kundschaft getragen. Dank unseres attraktiven Markenportfolios und des äusserst soliden finanziellen Fundamentes verfügen wir über eine vielversprechende Ausgangslage für das weitere Wachstum der CALIDA GROUP», kommentiert Timo Schmidt-Eisenhart, CEO der CALIDA GROUP, den Jahresabschluss 2021. 

Umsetzung der Wachstumsstrategie ACCELERATE – Portfoliotransformation schreitet weiter voran 

Die am Kapitalmarkttag im November 2021 präsentierte Strategie ACCELERATE 2026 beinhaltet vier strategische Initiativen zur Beschleunigung des zukünftigen Wachstums: Die substanzielle Steigerung der Investitionen in die Kernmarken, die Erhöhung des Anteils kontrollierter Vertriebskanäle sowie des digitalen Umsatzanteils, die Steigerung des Marktanteils durch Übernahmen von Wachstumsmarken im Unterwäsche- und Lingeriebereich sowie der weitere Ausbau des Plattformmodells, um Synergien zwischen den Marken effizient zu nutzen.

Erste Schritte konnten für die Fokussierung auf das Kernsegment Unterwäsche und Lingerie bereits im Berichtsjahr eingeleitet werden. Für den Verkauf der MILLET MOUNTAIN GROUP wurde mit dem Enkel des MILLET-Gründers zusammen mit Inspiring Sport Capital eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet. So wird das Geschäft der MILLET MOUNTAIN GROUP zurück in die Gründerfamilie übertragen. Der Abschluss der Transaktion wird im zweiten Quartal 2022 erwartet. Der Erlös wird insbesondere für Akquisitionen im Unterwäsche- und Lingerie-Segment verwendet. 

Mit der Übernahme der nachhaltigen deutschen Wäschemarke erlich textil wurde das Kernsegment Unterwäsche weiter gestärkt. Die Erfahrung beim Markenaufbau sowie die Plattformen der CALIDA GROUP sollen gezielt für die nächste Wachstumsphase von erlich textil genutzt werden. erlich textil soll dadurch in den kommenden Jahren zu einer der führenden Marken für nachhaltige Textilien im DACH-Raum werden. 

Signifikante Umsatzsteigerung um 20 Prozent auf knapp CHF 300 Millionen – Verbesserung EBIT-Marge auf 8.1 Prozent 

Mit den fortgeführten Geschäftsbereichen erwirtschaftete die Gruppe ein Umsatz von CHF 298 Millionen – ein währungsbereinigtes Plus von 19.2 Prozent. Alle Marken erzielten ein zweistelliges Wachstum: CALIDA steuerte einen um 12.8 Prozent gesteigerten Umsatz von CHF 152.7 Millionen bei, gefolgt von AUBADE mit CHF 72.2 Millionen (+28.8 Prozent) und LAFUMA MOBILIER mit CHF 58.8 Millionen (+27 Prozent). Auch die Umsätze, welche vor der Pandemie erwirtschaftet wurden, wurden von den Marken übertroffen. 

Der Umsatzzuwachs im Online-Handel lag dank der stetigen Weiterentwicklung des E-Commerce der Gruppe bei starken 26.7 Prozent. Damit generierte die Gruppe über alle Marken hinweg bereits beeindruckende CHF 80.2 Millionen oder 27 Prozent des Gesamtumsatzes online. Das kontinuierliche Wachstum des Online-Geschäfts demonstriert erneut das Zukunftspotenzial der digitalen Vertriebskanäle für die CALIDA GROUP. Die CALIDA GROUP wächst hier seit Jahren schneller als der Markt und konnte somit Marktanteile in allen Kategorien gewinnen. 

Insgesamt erwirtschaftete die CALIDA GROUP 2021 einen bereinigten Betriebsgewinn von CHF 24.3 Millionen, rund 43 Prozent höher als das Vorjahresergebnis. Die EBIT-Marge liegt mit 8.1 Prozent leicht über dem kommunizierten Ziel für 2021 und über dem Vorjahresniveau von 6.8 Prozent. Der grösste Beitrag zum operativen Gewinn stammt mit CHF 47.5 Millionen (+34.6 Prozent) abermals von CALIDA. Auch AUBADE und LAFUMA MOBILIER konnten ihre Profitabilität mit CHF 21.9 Millionen (+47.6 Prozent) bzw. CHF 18.4 Millionen (+37.3 Prozent) deutlich steigern. 

Der Free Cashflow erhöhte sich um rund 21 Prozent auf CHF 25.6 Millionen und die Eigenkapitalquote liegt bei überdurchschnittlichen 58.6 Prozent (exkl. IFRS 16; Vorjahr 63.8 Prozent). Das finanzielle Fundament der CALIDA GROUP ist weiterhin äusserst solide und ermöglicht den notwendigen strategischen Handlungsspielraum für die Erreichung der ambitiösen Ziele 2026. Eine Nettoliquidität von CHF 46.6 Millionen rundet diese ausgezeichnete Ausgangslage ab und bietet ausreichend Spielraum für die Umsetzung der ACCELERATE Strategie inklusive weiterer Akquisitionen. 

Neue attraktive Dividendenpolitik 

Erstmals kommt für 2021 die neue Dividendenpolitik zum Tragen. Künftig wird mindestens 50 Prozent des normalisierten freien Cashflows (2021: CHF 15.6 Millionen) an die Aktionäre ausgeschüttet und die Auszahlung jährlich sukzessive erhöht. Diese aktionärsfreundliche Dividendenpolitik unterstreicht die aktuelle finanzielle Stabilität sowie die positive Einschätzung der künftigen Geschäftsentwicklung der Gruppe. Vor diesem Hintergrund schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 14. April 2022 die Ausschüttung einer um 25 Prozent höheren ordentlichen Dividende von CHF 1.00 pro Aktie vor.

Verstärkte Ausrichtung auf Nachhaltigkeit dank Akquise und ESG-Reporting 

Mit der Akquisition der nachhaltigen Wäschemarke erlich textil stärkt die CALIDA GROUP sowohl ihr Kernsegment Unterwäsche als auch ihr Bekenntnis zu Nachhaltigkeit sowie Online-Handel. Das Start-up mit Sitz in Köln steht wie kein anderes für Fairness, Nachhaltigkeit und ein positives Arbeitsumfeld ein und arbeitet ausschliesslich mit biologisch angebauten und nachwachsenden Rohstoffen. Die CALIDA GROUP hat sich dazu verpflichtet, bis 2023 dem UN Global Compact beizutreten, die Global Reporting Initiative als einheitliches Berichtssystem einzuführen, Treibhausgasemissionen zu reduzieren, die Kreislaufwirtschaft der Produktpalette zu erweitern und die strengen ESG-Standards für alle Marken beizubehalten. 

Ausblick 2022: Geschäftsmodell und Wachstumsstrategie als vielversprechende Ausgangslage

Die CALIDA GROUP blickt basierend auf den sichtbaren Anzeichen für eine neue Normalität sowie dem Omnichannel-Geschäftsmodell, das sich in den letzten zwei aussergewöhnlichen Jahren äusserst robust und erfolgreich präsentiert hat, zuversichtlich in die Zukunft. Kombiniert mit der klaren Wachstumsstrategie zur Umsetzung ambitionierter Ziele bis 2026 befindet sich die Gruppe in einer vielversprechenden Ausgangslage, die konsequent zum Vorteil von Mitarbeitenden, Kunden und Aktionäre genutzt werden soll. Aus diesem Grund werden für 2022 die am Capital Markets Day kommunizierten organischen Wachstumsziele von 4-6 Prozent bestätigt. 

Telefonkonferenz und Live-Webcast

CALIDA GROUP Jahresergebnisse 2021 – Bilanz- und Medienkonferenz

Datum:     Freitag, 4. März 2022

Zeit:          10.00 Uhr (MEZ)

Die Präsentation der Jahresergebnisse ist als Telefonkonferenz sowie als Live-Webcast zugänglich. Sie erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten nach Ihrer Anmeldung unter folgendem Link: ANMELDUNG

Alle Unterlagen finden Sie auf der Investorenseite auf www.calidagroup.com:

Ab 11.00 Uhr finden Sie ebenfalls auf der Investorenseite die Präsentation zu den Jahresergebnissen.  

 

Key Figures CALIDA GROUP

         

Geldwerte in MCHF (IFRS)

         
 

2021

2020

±

± %

± %3

Nettoverkaufserlös 1

298.4

248.9

49.5

+ 19.9%

+ 19.2%

CALIDA

152.7

135.1

17.6

+ 13.0%

+ 12.8%

AUBADE

72.2

55.5

16.7

+ 30.1%

+ 28.8%

LAFUMA MOBILIER

58.8

45.9

12.9

+ 28.1%

+ 27.0%

Bereinigter EBITDA 1, 2

31.7

21.0

10.7

+ 51.0%

 

Bereinigte EBITDA-Marge (%)

10.6%

8.4%

 

 

 

Bereinigter Betriebsgewinn (EBIT) 1, 2

24.3

16.9

7.3

+ 43.2%

 

Bereinigte EBIT-Marge (%)

8.1%

6.8%

 

 

 

Unternehmensgewinn 1

15.2

9.7

5.5

+ 56.7%

 

Free Cash Flow 2

25.6

21.2

4.4

+ 20.8%

 

Normalisierter Free Cash Flow 2

15.6

13.9

1.7

+ 12.2%

 

Nettoliquidität

46.6

45.3

1.3

+ 2.9%

 

Eigenkapitalquote (%) bereinigt 2

58.6%

63.8%

 

 

 

Personalbestand 1

2’407

2’344

63

+ 2.7%

 

1 aus fortgeführten Geschäftsbereichen

2 gemäss Definition Alternative Leistungskennzahlen siehe Geschäftsbericht Seite 17ff.

3 währungsbereinigt

 

Für weitere Informationen:
Calida Holding AG
Sacha Gerber, CFO
investor.relations@calida.com